Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen

Übersicht

Die Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen Partnerschaft (forba) schult und berät Betriebs- und Personalräte zu unterschiedlichen Themen des betrieblichen Alltags.

forba bietet ihren Sachverstand zur Entwicklung betriebswirtschaftlicher, organisatorischer und technischer Alternativen der Planungen der Arbeitgeber an, die sich an den Vorstellungen der Beschäftigten orientieren.

Zielvorstellungen

Die forba-Partnerschaft arbeitet nach folgenden Zielvorstellungen:

  • Beratung von Arbeitnehmern mit dem Ziel, zu einer besseren Berücksichtigung der Belange der Beschäftigten beizutragen. Mehr dazu in der Rubrik "Beratung".
  • Durchführung von Bildungsveranstaltungen, um die Qualifikation der Interessenvertreter (Personal- und Betriebsräte) zu verbessern. Mehr dazu in der Rubrik "Seminare".
  • Wissenschaftliche Forschung auf Gebieten, die für die Verbesserung der Interessenwahrnehmung der abhängig Beschäftigten von Belang sind. Mehr dazu in der Rubrik "Veröffentlichungen".

Grundsätze

Bei ihrer Arbeit orientiert sich forba an folgenden Grundsätzen:

  • Beratungen erfolgen grundsätzlich nur für die Arbeitnehmerseite.
  • Beratungen und Schulungen werden in Zusammenarbeit mit der zuständigen Einzelgewerkschaft durchgeführt.
  • Problemlösungen werden gemeinsam mit der Interessenvertretung und den Betroffenen erarbeitet.