Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen

Neues von forba

  • Wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen

    Februar 2013: 

    Wir suchen engagierte, betriebs­wirtschaft­lich oder technisch versierte Kolleginnen und Kollegen für unsere arbeit­nehmer­orientierten Beratungs- und Schulungs­tätigkeiten.

    Lesen Sie hier mehr über unsere Stellenangebote.

  • Dietmar Röhricht geht in den Ruhestand

    Januar 2013: 

    Dietmar Röhricht, langjähriger Partner und Kollege, beendet am 1. Januar 2013 nach fast 25 Jahren erfolgreicher Arbeit für zahlreiche Betriebs- und Personalräte seine aktive Tätigkeit bei forba. Vielen Dank !

  • Umgang mit Konflikten im Wirtschaftsausschuss - Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Praxis

    August 2012: 

    In seinem Beitrag »Unterrichtung?« - Berichte an den Wirtschaftsausschuss« in AiB 7-8/2010 hat Jürgen Krack Vorschläge für eine bessere Arbeit des Wirtschaftsausschusses (WA) unterbreitet, denen uneingeschränkt zugestimmt werden kann.

    Befolgen Wirtschaftsausschüsse die dort geäußerten Empfehlungen, so müssen sie damit rechnen, dass der Unternehmer darüber nicht erfreut ist, nunmehr einem kompetenten Gremium Rede und Antwort stehen zu müssen. Es kann zu Konflikten kommen.

    Mit welchen Konflikten typischer Weise zu rechnen ist und wie Wirtschaftsausschüsse bzw. Betriebsräte damit umgehen sollten, handelt der Beitrag von Rudi Rupp und Nikolai Lassmann in AIB (Arbeitsrecht im Betrieb, Heft 8-9, 2011, S. 528 bis 532) ab.

  • Aufsatz "Umgang mit Konflikten im Wirtschaftsausschuss"

    Juli 2012: 

    Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Praxis: Wir stellen den Aufsatz von R. Rupp und N. Lassmann zur Arbeit des WA in AIB 8-9/2011 vor.

  • Rudi Rupp geht in den Ruhestand

    Januar 2012: 

    Rudi Rupp, einer der Gründer von forba, beendet nach fast 30jähriger erfolgreicher Arbeit seine aktive Tätigkeit bei forba und wird sich ab 1. Januar 2012 seiner Familie und seinen Hobbys widmen. Vielen Dank !

     

     Rudi Rupp

    Bitte auf das Bild klicken, um das Interview "Wir beraten ausschließlich Betriebs- und Personalräte" mit Rudi Rupp zu sehen.