Forschungs- und Beratungsstelle für betriebliche Arbeitnehmerfragen

Neues von forba

  • Corona

    März 2020: 

    Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

    unser Büro wird wegen der Corona-Situation bis auf Weiteres nicht wie gewohnt täglich besetzt sein.

    Wir kommunizieren mit Ihnen gerne online über Skype, Teams oder ähnlichen Programmen sowie über Telefonkonferenzen, um sie auch in dieser komplizierten Situation zu unterstützen, zu beraten und um gemeinsam kurzfristig befristete Lösungen zu erarbeiten.

    Bitte senden Sie uns bei Bedarf gerne eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an forba@forba.de . Wir melden uns so schnell wie möglich.

    Bleiben Sie gesund.

  • Neuer Artikel zum mobilen Arbeiten

    März 2020: 

    Mobiles Arbeiten ist in Zeiten der Corona-Krise für viele Beschäftigte eine neue Arbeitsweise. Der Artikel beleuchtet die Voraussetzungen und Probleme die sich aus dieser Art der Arbeitsorganisation ergeben können.

  • Die 11. Auflage des "Handbuch Wirtschaftsausschuss" ist veröffentlicht

    Januar 2020: 

    Das "Handbuch Wirtschaftsausschuss" war das erste Buch in der fast 35-jährigen Veröffentlichungsliste von forba. Es ist 2020 in der 11. Auflage erschienen. Rudi Rupp, Nikolai Laßmann und Adrian Mengay haben das Handbuch aktualisiert und überarbeitet. VorwortLeseprobeInhaltsverzeichnis und Schlagwortverzeichnis werden hier  vorgestellt.

  • Herzlich Willkommen Veronique

    Oktober 2018: 

    Wir begrüßen Veronique Frede ganz herzlich als Nachfolgerin von Ena Künkel und als tatkräftige neue Unterstützung für unser Büro. Wir sind froh, dass sie uns und unseren Kunden mit Ihrer Erfahrung hilft. Da Veronique über langjährige Erfahrungen als Betriebsrätin verfügt, hat sie immer ein „offenes Ohr" für deren Bedürfnisse. Wir wünschen Ihr weiterhin einen guten Start und „Nerven wie Drahtseile".

  • forba bedankt sich bei Ena

    Oktober 2018: 

    Nach 26 Jahren als „unsere gute Seele" im Büro ist Ena Künkel am 30. September in den verdienten Ruhestand getreten. Wir danken Ihr herzlich, uns so viele Jahre begleitet zu haben, obwohl wir bestimmt nicht immer einfach zu „ertragen" waren. Wir wünschen Ihr vor allem Gesundheit und  viele entspannte Stunden, von denen sie hoffentlich zahlreiche mit einem Blick über die Ostsee genießen kann.